Zum Hauptinhalt springen

18. Küsnachter Raiffeisen-Trophy «Dübendorf Edition»

Die Raiffeisen-Trophy im Curling Club Küsnacht hat seit langem ihren festen Platz in der Turnieragenda. Was aber haben dieses Jahr Dübendorf und Nachwuchs-Sportlerinnen aus Tschechien damit zu tun?

Nach zwei Jahren mit pandemiebedingt reduziertem Turnierangebot war die Freude gross, dass das Turnier endlich wieder mit 16 Teams durchgeführt werden konnte. Aufgrund des Umbaus stand leider die Halle in Küsnacht nicht für die Austragung zur Verfügung. Zum Glück hat der CCK beim Curling Club in Dübendorf Gastrecht erhalten und so konnte das Turnier am ersten Adventswochenende wie geplant durchgeführt werden – als CCK Raiffeisen-Trophy «Dübendorf Edition» sozusagen.

Gewonnen hat das Team SCM Polar Foxes um Skip Veronika Vasakova mit ihren Mitspielerinnen Emma Seifriedova, Veronika Faltusova, Sofie Krupičkova und Matylda Volfova. In einem bis zum allerletzten Stein spannenden Final haben sie Platz 1 für sich entschieden. Sie haben souveräne 8 Punkte erspielt und lagen damit vor dem zweitplatzierten Team aus Küsnacht mit Skip Guido Reumer, Thomas Brunner, Sibylle Siegrist und Thomas Frei. Auf dem dritten Schlussrang klassierte sich das erste Dübendorfer Team um Skip und Gastgeber im Dübendorfer Curling-Restaurant, Bernhard Attinger, mit seinen Mitspielern Raeto Ramstein, Bruno Mahler und Andi Gasser. Herzliche Gratulation an alle Teams!

Das sympathische Siegerinnen-Team SCM Polar Foxes stammt aus Tschechien, die Juniorinnen sind zwischen 14 und 18 Jahre jung und haben zusammen mit ihrem Coach eine lange Anreise in Kauf genommen. Sie haben zum ersten Mal in der Schweiz gespielt und am Turnier direkt Gold geholt. Wortwörtlich, denn dank der Raiffeisen Bank rechter Zürichsee gab es wieder attraktive Preise zu gewinnen: kleine Goldbarren sowie edle Silbermünzen und für alle Teams noch Schoggi-Goldbarren und tolle Bhaltis, sodass niemand mit leeren Händen nachhause gehen musste.

Sicher wird dieses Curling-Wochenende in bester Erinnerung bleiben, nebst spannenden Spielen mit internationaler Beteiligung kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Ein wunderbares Mehrgang-Menü am Samstag Abend (natürlich durfte auf dem Buffet die legendäre Rossweid-Crèmeschnitte nicht fehlen) und ein Apéro zur Rangverkündigung rundeten das Programm ab und sorgten für gute Stimmung neben dem Eis.

Unser Dank gilt insbesondere der Raiffeisenbank rechter Zürichsee, die das Turnier Jahr für Jahr grosszügig unterstützt und in dieser Form ermöglicht. Wir sagen auch dem Curling Club Dübendorf von Herzen danke, dass wir mit dem Turnier Unterschlupf finden konnten und in dieser verkürzten Saison auch für Trainings Gastrecht in seiner Halle geniessen. Schön, dass die Solidarität unter Curlern über Clubgrenzen hinaus so gut funktioniert. Und natürlich geht auch noch ein grazie mille raus an Bernhard Attinger mit Team für die wunderbare Bewirtung während der beiden Tage und auch dem Eismeister-Team, das für stets gute Eisverhältnisse gesorgt hat.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Ausgabe 2023, dann wieder in unserer Halle in der rundum erneuerten Anlage der Kunsteisbahn Küsnacht.

Schlussrangliste

Impressionen

Die Raiffeisen-Trophy in den Medien:

Zürichsee-Zeitung

Dorfpost

Der Küsnachter

18. Raiffeisen-Trophy 2022 Winner: Das Podest

18. Raiffeisen-Trophy 2022 Winner: Das Podest